Jan Niklas Meier:
Wissen und Wunder

“Conrad Gessners “Historia animalium” im Spiegel frühneuzeitlicher Wissenschaft. Empirie – Allegorie – Monstrosität”

Jan Niklas Meier, Wissen und Wunder, Historia Animalium, Conrad Gessner, Mittelalter, Wissenschaft, scius-Verlag

Klappentext:

In der HISTORIA ANIMALIUM finden sich Beschreibungen von Wesen, die auch ein heutiger Leser sofort einem bestimmten Tier zuzuordnen vermag, neben solchen, denen der postmoderne Mensch nur mit Kopfschütteln zu begegnen weiß, kennt er sie, wenn überhaupt, doch nur aus der Phantastik. Dieses zunächst seltsam anmutende Nebeneinander von Naturwissenschaft und Monstrosität soll Gegenstand nachfolgender Untersuchung sein. Es soll gefragt werden, wie Gessner in seiner Darstellung vorgeht, wenn er ein Wesen abbildet, das wohl kaum ein Zeitgenosse jemals zu Gesicht bekommen hat, für das sich aber dennoch eine Traditionslinie wissenschaftlicher Beschreibung festmachen lässt. Exemplarisch erfolgt dies anhand verschiedener Wesen des FISCH- des SCHLANGEN- sowie des TIERBUCHS.

Preis: 7,99€
ISBN: 9783946331421

“Wissen und Wunder” bei Amazon bestellen
“Wissen und Wunder” bei BoD bestellen